Anleitung Reifenwechsel beim e-Bike

Och ne, und jetzt? Was tun wenn das e-Bike einen Platten hat oder sogar der Reifen gewechselt werden muss? Dieses Thema hat uns auch beschäftigt, deshalb sagen wir dir was du tun musst, ohne ein Mechaniker zu sein. 

Zubehör

Welches Werkzeug benötigst du?

Empfehlenswert ist eine gute Luftpumpe sowie im Idealfall mindestens zwei Reifenheber. Eventuell benötigst du auch einen Maulschlüssel (Größe 15), um das Rad zu entfernen, falls es nicht mit einem Schnellspanner oder einer Steckachse gesichert ist. Ein Montageständer wäre ideal, um das Fahrrad während des Reifenwechsels sicher zu halten und dir mehr Bewegungsfreiheit zu verschaffen, besonders bei schweren E-Bikes.

Bereifunghttps://www.faltradxxs.de/1603-Zubehoer/2098-Bereifung/

Reifen Ausbau

Bevor du mit dem Ausbau beginnst, schalte den Antrieb aus und entferne sicherheitshalber den Akku. Beim Vorderrad genügt das Lösen des Verschlusses. Falls kein Schnellspanner oder keine Steckachse vorhanden ist, benötigst du möglicherweise einen Maulschlüssel in Größe 15. Für den Ausbau des Hinterrads schalte das Schaltwerk in den letzten Gang, um die Kette zu entlasten. Anschließend kannst du das Hinterrad leicht entfernen. Achte darauf, die Bremsscheiben beim Ausbau nicht zu beschädigen oder zu berühren, um die Bremsleistung nach der Reparatur nicht zu beeinträchtigen.

Entfernen von Reifen und Schlauch

Nachdem das Rad erfolgreich ausgebaut wurde, entlasse die Luft aus den Reifen und löse die Ventilmutter sowie den Ventildeckel. Drücke dann den Reifen mit beiden Händen ringsum zusammen, um ihn von der Felge zu lösen.

Mit Hilfe der Reifenheber kannst du nun eine Seite des Reifens von der Felge lösen, um den Schlauch freizulegen. Wenn du den Reifen aufgrund eines platten Reifens demontierst und nur den Schlauch austauschen möchtest, solltest du unbedingt auch die Innenseite des Reifens überprüfen. Oft steckt dort der Übeltäter des Plattfußes, wie beispielsweise ein Dorn oder eine Scherbe. Sei beim Überprüfen sehr vorsichtig. Wenn der Reifen noch über ein gutes Profil verfügt, kann er bedenkenlos weiterverwendet werden. Falls du jedoch einen neuen Reifen benötigst, findest du sicher den passenden in unserem Shop.

Zubehör

Wieder auf die Felge montieren

Beim Montieren des Reifens ist es wichtig, die Laufrichtung zu beachten, die auf dem Reifen selbst markiert ist. Die Scheibenbremse des Rades befindet sich immer auf der linken Seite, was dir hilft, die Laufrichtung zu bestimmen. Nachdem du die Laufrichtung erkannt hast, ziehe den Reifen mit einer Seite auf die Felge. Setze dann den (neuen) Schlauch ein und führe das Ventil in das entsprechende Loch in der Felge ein. Befestige die Ventilmutter, um den Schlauch zu fixieren.

Wir pumpen den Schlauch gerne leicht auf, damit der Reifen später leichter auf die Felge gleitet. Achte darauf, dass der Schlauch den Boden nicht berührt, um ihn vor Fremdkörpern zu schützen. Sobald der Schlauch vollständig in der Felge liegt, drücke den Reifen vollständig auf die Felge. Dies funktioniert bis zu einem gewissen Punkt, an dem die Spannung stark wird. Verwende dann erneut die Reifenheber, um den Reifen vollständig in die Felge zu hebeln. Sei dabei vorsichtig, um den Schlauch nicht zu beschädigen. Wir empfehlen hochwertige Schläuche, egal ob von Schwalbe, Continental oder anderen Marken, da diese oft robuster und besser verarbeitet sind.

Kompaktrad Zubehör

Rad am Fahrrad wieder befestigen

Wenn du den Schlauch und Reifen wieder sicher auf der Felge, kannst du den Reifen aufpumpen. Es ist ratsam, den Reifen zunächst halb aufzupumpen und dann zu überprüfen, ob alles richtig sitzt. Wenn alles gut aussieht, bringe den Reifen auf den empfohlenen Betriebsdruck. Beim Aufpumpen kann es sein, dass der Reifen laut knackt, wenn er sich richtig auf die Felge setzt. Keine Sorge, das ist normal!

Danach setze die Ventilkappe wieder auf und montiere das Laufrad am E-Bike.

Ein Reifenwechsel am E-Bike ist keine Zauberei. Es ist jedoch ratsam, beim ersten Mal genug Zeit und Geduld mitzubringen. So, jetzt sollte alles passen und sitzen, viel Erfolg bei der Probefahrt.